Jazz
Jazzimprovisation, Elektroakustische- und Computermusik
Malerei
RESONANZ GEOMETRIE Strukturen der tönenden Welt ACROASIS Eine geistige Weltanhörung
TOXISCHE RESONANZ System Resonanz Krankheiten (Krebs/Leukämie, Zuckerkrankheit, Multiple Sklerose, Alzheimer, Bluthochdruck, u.a.) Die Lösung der Krebsfrage
Architektur, Bildende Kunst, Projekte
Kosmische Resonanzgeometrie in der Pflanzenwelt
Texte & Noten im PDF-Format zum herunterladen! Mensch und Weltenkarma. Das Elend mit der Tiernahrung.

12-Sinne-Heilpädagogik für Kinder und Erwachsene

Gleichgewichtssinn:
Eurythmie, Jonglieren, Schnurspringen, Klettern, Bergwandern, Schwimmen u.a. fördern den Sinn für die Phantasie, für mathematische Zusammenhänge. Wir wirken dadurch heilend auf das Milz-Lymph-Muskel-Gelenk-Gefäss-System.

Geruchsinn:
Die Auseinandersetzung mit philosophischen Fragen fördert das Unterscheidungsvermögen und die Entscheidungsfähigkeit. Wir wirken dadurch heilend auf das Leber-System, die Schilddrüse und die Thymusdrüse.

Geschmacksinn:
Die Beschäftigung mit ästhetischen und kulturellen Fragen stärkt das Magen-System und die Bauchspeicheldrüse.

Sehsinn/Gesichtssinn:
Bildnerische Übungen fördern die Selbstwahrnehmungsfähigkeit und stärken das Nieren-Nebennieren-Blasen-System.

Wärmesinn:
Übungen zur Schulung der Geduld stärken das Mastdarm-System.

Gehörsinn/Tonsinn:
Allgemeine künstlerische und musikalische Tätigkeiten stärken das Dickdarm-System.

Wortsinn/Sprachsinn:
Die Beschäftigung mit ausgewählter Literatur fördert den Sinn für das Mitgefühl, für das Verständnis des Menschen und schützt vor Vorurteilsbildungen und unmoralischem Handeln. Wir wirken dadurch heilend auf das Gallenblasen-System und die Zirbeldrüse.

Gedanken/Denksinn:
Die Förderung der Begeisterungsfähigkeit und die Schulung des Wahrheitsempfindens wirken stärkend auf das Dünndarm-System, die unteren Drüsen und die Hypophyse.

ICH-Sinn:
Wir fördern die Zuversicht durch die übende Auseinandersetzung mit improvisatorischen Tätigkeiten und geometrischen Zeichnen unter Zuhilfenahme von Bleistift, Zirkel, Stechzirkel und Lineal (ohne Masseinheiten, Mittelalter: Richtscheyt). Der ICH-Sinn wird besonders gestärkt, wenn das geometrische Zeichnen ständig aus dem Vorhergehenden entwickelt wird (ein hoch-rekursiver Prozess, vergleichbar mit der Improvisation). Wir wirken dadurch heilend auf das Blut-System und das Herz.


© 2011 Adelhard Roidinger